MenuSuche
24.03.2021

AWSL: Erneuter Minimal-Sieg gegen Lugano

Erneut gewinnen die GC Frauen das Heimspiel gegen Lugano nur mit 1:0.

20 Spiele, 30 erzielte Tore, 40 Gegentore, dies ist die aktuelle statistische Bilanz der GC Frauen in der AXA Women’s Super League. 20, 30, 40, es könnten auch die drei Antwortmöglichkeiten auf die Frage sein, wie viele Abschlussmöglichkeiten die GC Frauen im Heimspiel gegen den FC Lugano Femminile verzeichneten. Die richtige Antwort: 30! Allein von der Eckfahne konnten mindestens 14 Corner geschlagen werden. Dazu kommen noch diverse Freistossmöglichkeiten und die Chancen, die man sich aus dem Spiel heraus erarbeitete. Das letztlich dennoch alle drei Punkte im GC/Campus blieben, ist dem Distanzschuss von Victoria Laino zu verdanken. Nach einem Klärungsversuch von Luna Gianotti zimmerte Laino die Kugel in der 81. Minute direkt zum 1:0 unter die Latte.

Mit diesem Sieg bauen die GC Frauen ihre Serie der Ungeschlagenheit auf heimischem Terrain auf sechs Spiele aus. In der Tabelle sind die Zürcherinnen nun bis auf drei Punkte an den FC Basel und die BSC YB-Frauen (noch ein Spiel weniger) herangerückt.

Der Abschluss der englischen Woche erfolgt am Sonntag mit dem Auswärtsspiel beim Servette FC Chênois Féminin.

Bilder zum Spiel gibt es in der Galerie.

Presseschau:
SRF: Die GC Frauen gewinnen dank einem Prachtstreffer (Video-Highlight) 
Facebook Swiss Women's Football: Video-Highlights mit Stimmen zum Spiel 

Die Webseiten des SFV, darunter auch awsl.ch, sind wegen Wartungsarbeiten noch nicht wieder abrufbar. Die Resultate und Tabelle der AWSL: srf.ch/sport


Telegramm:
GC Frauen – FC Lugano Femminile 1:0 (0:0)
GC/Campus, Niederhasli. 0 Zuschauer.
SR: Kammerer, Evelyn. SRA1: Hasler, Rahel. SRA2: Ramp, Simon.
Tor: 81. Laino 1:0.

GC Frauen: Studer; Rauber, Walker, Glanzmann; Blöchlinger, Tenini, Laino, Ljustina, Hubler, Steinmann; Müller (74. Markovic).
Ersatz: Furrer; Hofer, Rittmann, Karrer, Brülhart.
Nicht im Aufgebot: Kadriu, Krisztin, Kuqi, Schärer, Wirthner (alle verletzt/rekonvaleszent), Csillag.

FC Lugano Femminile: Ubaldi; Tonelli, Andersson, Gianotti; Suter, Seca, Marolt, Petrova, Bytyqi (83. Pinkney); Carp, Petkova.
Ersatz: Palmiero; Ciocca, De Marchi.
Nicht im Aufgebot: Cecotti, Meluta (beide verletzt), Vigano (Privat), Martinoli.

Verwarnungen: 74. Gianotti. 78. Suter (Foul).
Bemerkungen: 79. Lattenschuss Andersson (an eigenes Tor). 91. Lattenschuss Tenini. Spiel auf Kunstrasen.

(rfr)

Unterstütze die GC Fussballerinnen bei der Aktion «Support your Sport»! (neu GC Polysport!)

Mitglied werden!