MenuSuche
23.03.2021

Vorschau: Drittes Duell gegen Lugano am Mittwoch

In der 19. Runde der AXA Women’s Super League empfangen die GC Frauen am Mittwoch den FC Lugano Femminile im GC/Campus.

Beim FC Lugano wurde in der Winterpause wie erwartet nachgerüstet. Gleich fünf Spielerinnen aus Europa sind neu mit dabei, unter ihnen mit Cristina Carp und Theodora Meluta auch zwei rumänische Nationalspielerinnen. Letztere hat sich jedoch vor zehn Tagen in Luzern das Schien- und Wadenbein gebrochen und fällt bis auf Weiteres aus. Ihre Mitspielerinnen brachten in dieser Partie immerhin das 1:1 über die Runden und sicherten sich den ersten Punkt in dieser Saison. Am Samstag unterlagen die Luganesi in St. Gallen mit 0:1.

Ein 0:1 aus Sicht der Tessinerinnen resultierte auch beim letzten Gastspiel im GC/Campus. Den GC Frauen reichte damals ein verwandelter Penalty in der 2. Minute. Wichtig waren die drei Punkte, die hat sich das Team damals geholt. Drei weitere Punkte werden auch an diesem Mittwoch angestrebt, man darf gespannt sein, wie sie diesmal zustande kommen.

Anpfiff zur Partie zwischen dem Grasshopper Club Zürich und dem FC Lugano Femminile ist am Mittwoch, 24. März 2021, um 20.00 Uhr, im GC/Campus. Sämtliche AWSL-Partien finden weiterhin unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Sie sind jedoch allesamt als Livestreams unter www.awsl.ch online mitzuverfolgen.

TV-TIPP
Bereits um 18.45 Uhr treffen im Stadion Wankdorf die BSC YB-Frauen auf den Servette FC Chênois Féminin. Dieses Duell wird live auf SRF2 übertragen.


(rfr)

Unterstütze die GC Fussballerinnen bei der Aktion «Support your Sport»! (neu als GC Polysport!)

Mitglied werden!